crown.at
werbung

DI, 25|06|2019
14|02 UHR
newsfotoswindatestrailerworldfilmestyle reviewpress
events
promotion
media
© 2019 eOne Germany
klick hier fuer vollansicht
© 2019 eOne Germany
© 2019 eOne Germany
klick hier fuer vollansicht
© 2019 eOne Germany
© 2019 eOne Germany
klick hier fuer vollansicht
© 2019 eOne Germany
© 2019 eOne Germany
klick hier fuer vollansicht
© 2019 eOne Germany
-> WIN
klick hier fuer vollansicht
-> WIN
-> WIN
klick hier fuer vollansicht
-> WIN
MISTER LINK - EIN FELLIG VERRÜCKTES ABENTEUER
30|05|2019,
der charismatische sir lionel frost hält sich selbst für den weltführenden erforscher von mythen und monstern – was seine kleinkarierten high society kollegen allerdings ganz anders sehen. um endlich von dieser abenteurer-elite akzeptiert zu werden, begibt sich sir lionel auf eine reise mit dem ziel, die existenz des legendären vorfahren des menschen, des sagenumwobenen ‚missing link‘, zu beweisen.

und tatsächlich wird er fündig: das wesen, das er mister link tauft, entpuppt sich als harmlose, überraschend clevere und gefühlvolle kreatur. mister link ist der letzte seiner art und deswegen sehr einsam. doch er hat noch eine hoffnung: an einem sagenumwobenen ort namens shangri-la sollen einem gerücht nach entfernte verwandte von ihm leben! sir lionel muss nicht lange überredet werden und die beiden ziehen gemeinsam los. unterstützt werden sie dabei von adelina fortnight, einer unabhängigen und klugen abenteurerin, die im besitz der einzigen karte ist, die sie zu ihrem ziel führen kann. und so begibt sich das ungleiche trio auf eine turbulente reise ans andere ende der welt, um mister links verwandte aufzuspüren. doch gefahren lauern an jeder ecke, denn hinterhältige bösewichte wollen die mission um jeden preis zum scheitern bringen…


kinostart deutschland: 30. mai 2019
kinostart österreich: 30. mai 2019
kinostart usa: 12. april 2019
FURTHER INFORMATION

 


 

Von knuddeligen Urwesen zu farbenfrohen Welten: Die magische Kunst von LAIKA

Die magische Kunst von LAIKA

„Wir fangen gerade erst an!“ verspricht Travis Knight, der Geschäftsführer und Lead Animator von LAIKA. Und wie LAIKA erst anfängt! Mit jedem Film entwickeln die kreativen Köpfe neue Techniken, um die Stop-Motion-Animation zu perfektionieren und weiterzuentwickeln. Mit MISTER LINK kombiniert LAIKA zum ersten Mal Stop-Motion-Animation mit ‚gewöhnlicher‘ Animation, wodurch der Film flüssigere Szenen-Übergänge und geschmeidigere Bewegungen vorweisen kann. Vor allem die Liebe zum Detail macht LAIKA-Filme zu einem besonderen Erlebnis.

„Taktiles Wunderland“ & „Fabrik der Träumer“: Die LAIKA-Studios und ihre kreativen Köpfe

Die LAIKA-Studios befinden sich in Portland, Oregon. Es ist ein besonderer Ort, bei dem aus allen Ecken und Zimmern die Kreativität nur so sprudelt. Schon beim Betreten des großen Studios fallen einem die gigantischen Kulissen und technischen Raffinessen auf. Besucher spüren die unglaubliche Detailfreude und Perfektion, die die LAIKA-Künstler in jedes Setting, in jede Figur stecken und die Leidenschaft, die sie für jeden einzelnen Film miteinbringen. Schauspieler Zack Galifianakis, die US-Originalstimme von Mister Link, meint hierzu, dass man die Seele dieser Kunst in MISTER LINK förmlich spüren könne.

Inspiration, Herz und ein hohes Maß an Kunstfertigkeit: Stop-Motion-Animation in Perfektion

Bei Stop-Motion-Animation handelt es sich um die Manipulation von Objekten in sehr kleinen Schritten. Jeder einzelne davon wird akribisch fotografiert, sodass man beim Abspielen der fotografierten Bilder hintereinander den Eindruck von realistischer Bewegung erhält. Der Animator bewegt also das Objekt, macht ein Foto, bewegt das Objekt wieder, macht wieder ein Foto usw. Pro Drehsekunde sind 24 einzelne Bilder notwendig. Ein Film hat dadurch eine Produktionszeit von drei bis vier Jahren. Den kreativen Masterminds von LAIKA ist es wichtig, dass jeder Film natürlich aussieht. Deshalb ist dieser mühevolle Prozess unerlässlich. „Es ist alles nicht zufällig und das merkt man dem Film an, das macht auch den Charme dieses Films und der Figuren letztendlich aus“, so Bastian Pastewka, der in der deutschen Fassung Mister Link seine unvergleichliche Stimme leiht, zur Animation und Gestaltung des Films.

Um die Welt in 94 Minuten: Mit Mister Link, Sir Lionel Frost und Adelina Fortnight einmal um den Globus

Für MISTER LINK wurden mehr als 110 Settings und 65 einzigartige Locations gefertigt. Eine Vielzahl von handgefertigten und unkonventionellen Materialien wurden benutzt, um die Landschaften für den Film zu erschaffen. Dazu gehören im Siebdruck bearbeitetes und mit Laser beschnittenes Kraftpackpapier, strukturierte Stoffe, Plastikperlen, Taschentücher, Eisenbahnmaterial in Miniaturgröße, Ziegenhaar, Schaumstoffbälle und Schwarzlichtfarbe. Beim Szenenbild von MISTER LINK – EIN FELLIG VERRÜCKTES ABENTEUER ließ man sich von Mustern der Viktorianischen Zeit inspirieren, wie man sie z.B. auf Tapeten und Stoffen findet. Diese liebevollen Details sind über den gesamten Film zu finden, z.B. in Dachziegeln oder in den Blättern auf Bäumen. Christoph Maria Herbst, die deutsche Stimme von Sir Lionel Frost, betont, dass „es ein Märchen [ist], das gegen Ende des 19. Jahrhunderts spielt und […] das schlägt sich nieder in dem Look [und] in den Figuren […].“ Vor allem aber kann er keine Lieblingsszene nennen, denn „der Film war voller schöner Szenen. Der ganze Film ist eigentlich eine ganze Lieblingsszene.“


Fellige Fun Facts zu MISTER LINK – EIN FELLIG VERRÜCKTES ABENTEUER

Weitere Fakten, was die Produktion des Abenteuers um Mister Link, Sir Lionel Frost und Adelina Fortnight für die LAIKA Studios so besonders machte und welche Kniffe angewendet wurden, sind hier zusammengefasst:

• Für MISTER LINK wurden alle Puppen etwa 20 Prozent kleiner gebaut als die Puppen für die bisherigen Filme von LAIKA. Das machte es möglich, die Kulissen insgesamt kleiner zu gestalten.

• In der Spitzenzeit der Produktion befanden sich 91 Teams beim Dreh – etwa 50 Prozent mehr als jemals zuvor bei einem LAIKA-Film.

• Mister Link: Ist die schwerste Hauptfigur, die jemals bei einem Film von LAIKA zum Einsatz kam.
• Sir Lionel Frost: Das betonte Blau und Gelb in Lionels Anzug spiegelt sein modernes, modebewusstes Wesen wider.

• Adelina Fortnight: Inspiriert von den Federillustrationen von Charles Dana Gibson, repräsentiert Adelina einen revolutionären Frauentyp der Jahrhundertwende: Selbstbewusst, sportlich und abenteuerlustig.

• Salonwagen: Diese Kulisse hatte keinen Boden, da man sehen kann, wie die Figuren in der Mitte des Wagons entlanggehen. Stattdessen wurde das komplette Set aufgehängt und auf Schienen bewegt, damit die Puppenspieler entsprechenden Zugang hatten.

• Schiff: Die Schiffskulisse war zu groß und schwer, als dass man sie hätte bewegen können, also wurden die Kamera und die rundherum angebrachte Beleuchtung mit Motoren ausgestattet, die sich langsam um das Schiff bewegten und so die Illusion erschaffen, das Schiff würde dahinschippern.
Benjamin Blümchen
BENJAMIN BLÜMCHEN
01|08|2019
more
Leid und Herrlichkeit
LEID UND HERRLICHKEIT
25|07|2019
more
Once upon a Time...in Hollywood
ONCE UPON A TIME...IN HOLLYWOOD
15|08|2019
more
© 2019 crown.at :: events • promotion • media :: kaiserstrasse 63/3/2, 1070 wien :: Impressum
fm4 xxx springfive nukleon play.fm