crown.at
werbung

FR, 22|06|2018
14|57 UHR
newsfotoswindatestrailerworldfilmestyle reviewpress
events
promotion
media
© Universal Pictures Germany
© Universal Pictures Germany
klick hier fuer vollansicht
© Universal Pictures Germany
© Universal Pictures Germany
klick hier fuer vollansicht
© Universal Pictures Germany
© Universal Pictures Germany
klick hier fuer vollansicht
© Universal Pictures Germany
© Universal Pictures Germany
klick hier fuer vollansicht
© Universal Pictures Germany
© Universal Pictures Germany
klick hier fuer vollansicht
© Universal Pictures Germany
MARIA MAGDALENA
15|03|2018,
als weibliche jüngerin in der gefolgschaft von jesus und als zeugin seiner kreuzigung, grablegung und auferstehung ist maria magdalena eine der zentralen figuren der bibelgeschichte.
doch sie ist auch eine moderne, junge frau, die selbstbewusst und mutig gegen die geschlechterrollen und hierarchien ihrer zeit rebelliert. auf der suche nach ihrem ganz persönlichen lebensweg sagt sie sich von ihrer familie los, um sich dem charismatischen jesus von nazareth und seinen jüngern anzuschließen. gemeinsam machen sie sich auf eine spirituelle reise nach jerusalem.


kinostart deutschland: 15. märz 2018
kinostart österreich: 15. märz 2018
kinostart uk: 16. märz 2018
FURTHER INFORMATION
www.facebook.com

 


 

Rooney Mara: Vorbereitung auf diese außergewöhnliche Rolle

Als weibliche Jüngerin in der Gefolgschaft von Jesus und als Zeugin seiner Kreuzigung, Grablegung und Auferstehung ist Maria Magdalena eine der bedeutendsten Figuren der Bibelgeschichte. In Garth Davis bewegenden Porträt MARIA MAGDALENA wird sie von der zweifach Oscar®-nominierte Schauspielerin Rooney Mara als moderne, junge Frau dargestellt, die selbstbewusst und mutig gegen die Geschlechterrollen und Hierarchien ihrer Zeit rebelliert. Doch wie nähert man sich einer solchen Persönlichkeit, deren Bedeutung so immens, aber über deren Leben doch so wenig bekannt ist?

[…] ich verstand, welche Art von Film er machen wollte.“

Als Absolventin einer katholischen Schule war einer der ersten Schritte der Vorbereitung, dass Mara sich von alten Denkmustern verabschiedete. Aufgrund ihrer gemachten Erfahrungen mit Religion und Kirche war sie zu Beginn dem Projekt gegenüber skeptisch eingestellt. Doch ein Gespräch mit Regisseur Garth Davis öffnete ihr die Augen und verschaffte ihr einen neuen Blickwinkel auf das Thema und vor allem auf die Figur Maria Magdalena: „Als ich das Drehbuch zum ersten Mal las, war meine Haltung ziemlich zynisch. Aber dann sprach ich mit Garth und verstand, welche Art Film er machen wollte.“ Sie erkannte die Chance, die Geschichte der Bibel aus Sicht einer starken Frau schildern zu können.

„Sie war ein wesentlicher Teil der Geschichte…“

Die Beschäftigung mit Maria Magdalena verschaffte Rooney Mara zahlreiche neue Erkenntnisse und veränderte ihre Sicht auf viele Dinge nachhaltig. Die (nachträgliche) Herabwürdigung Maria Magdalenas zur Prostituierten und die gleichzeitige Huldigung des Apostel Petrus ist ein Punkt, der Mara bis heute erzürnt: „Sie war ein wesentlicher Teil der Geschichte, aber man degradierte sie zur Hure, während Petrus, der Jesus dreimal verleugnete und seine Botschaft falsch verstand und vermittelte, zum Heiligen erhoben wurde, dem Kirchen auf der ganzen Erde geweiht sind.“

„Sie soll tun, was man von Frauen erwartet.“

Dieses Wissen war elementar für Maras Interpretation dieser bedeutsamen historischen Person. Statt Maria Magdalena als folgsame Jüngerin Jesu zu zeigen, deren Einfluss gering und deren Meinungsäußerungen rar sind, stellte Rooney Mara ihre Figur als geradezu moderne, starke, unabhängige Frau dar. Entgegen der Gepflogenheiten lebt Maria Magdalena mit Mitte 20 ein ehe- und kinderloses Leben, was sie trotz des ausgeübten Drucks ihrer Familie nicht zu ändern gedenkt. Diese Stärke und Wehrhaftigkeit, dieses Bewusstsein des eigenen Werts und die modern-feministische Haltung waren Leitbilder, denen Mara sich bei der Darbietung Maria Magdalenas verbunden fühlte: „Sie soll das tun, was man von Frauen erwartet. Aber sie wehrt sich dagegen.“

Es ist die Summe der Informationen, die Interpretation nicht nur als historische Figur, sondern auch als selbstbewusste Frau, sowie die sensible und doch entschlossene Herangehensweise an dieses komplexe Thema und diese wichtige wie undurchsichtige Persönlichkeit Maria Magdalena, die Rooney Maras Darstellung zu einem Ereignis machen, das ab dem 15. März in den Kinos bestaunt werden kann.
Boxcar Bertha - Die Faust der Rebellen (BD & DVD)
BOXCAR BERTHA - DIE FAUST DER REBELLEN (BD & DVD)
14|06|2018
more
Die Frau, die vorausgeht
DIE FRAU, DIE VORAUSGEHT
05|07|2018
more
Bohemian Rhapsody
BOHEMIAN RHAPSODY
01|11|2018
more
© 2018 crown.at :: events • promotion • media :: kaiserstrasse 63/3/2, 1070 wien :: Impressum
fm4 xxx springfive nukleon play.fm